Passo Gallo (Livigno) | Ride MTB

Passo Gallo (Livigno)

Passo del Gallo

Die technisch und konditionell anspruchsvolle Tour führt von Livigno durch wilde Täler und Lärchenwälder zum Passo Gallo und auf erstklassigen Singletrails zurück.


Beschreibung

Nach einer kurzen Aufwärmphase entlang dem Livigno-See gehts in den steilen steilen Aufstieg zum Passo Alpisella. Nach einer coupierten Strecke zweigt links nach der Passhöhe der erste Singletrail ab und führt hinunter bis zu den Stauseen von Fraèle. Unten angekommen fährt man vorbei am Pass Val Mora in Richtung Val Mora. Sobald dieser wunderbare Singletrail in eine Schotterstrasse übergeht, gehts linkerhand steil hoch nach Jufplaun. Diese Schiebepassage lohnt sich für den anschliessenden Serpentinen-Trail vom Passo del Gallo runter zum Livigno-See. Unten angekommen fährt man zurück nach Fraéle und rechts dem ersten See entlang und wiederum rechts hoch in Richtung Alp Trela. Nach dem steilen Schotteranstieg führt ein schöner Trail über Wiesen hinauf zur Passhöhe. Dieser Trail geht nun flüssig hinunter bis zu einem Bach unterhalb von Trepalle (im Zweifelsfall immer rechts bleiben), den man später überquert, um nach einem kurzen Aufstieg einen weiteren Singletrail durch den Lärchenwald zu geniessen. Man gelangt so zum Livigno-See und auf dem Radweg zurück nach Livigno.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

54 km

Höhenmeter

1580 m

Tiefenmeter

1580 m

Tiefster Punkt

1804 M.ü.M.

Höchster Punkt

2337 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Livigno

Zielort

Livigno

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

1238

E-MTB

beschränkt tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Wir sind die Tour gestern mit Biobike in der hier angegebenen Richtung gefahren.
Wir haben wohl etwas mehr eBikes als Biobikes angetroffen. Die Tour ist für eMountainbikes bestens geeignet.
Zur Richtung des 2. Kreises der 8: Man kann den Passo Gallo in beiden Richtungen fahren. Im Gegenuhrzeigersinn fährt man nur ganz leicht ansteigend ins Val Mora. Dafür steigt's dann steil links hoch zum Pass. Hier wird jeder den grössten Teil schieben. Auch ein eBike wird man teilweise schieben. Auf der anderen Seite geht's dann flowig aber ohne technische Schwierigkeiten wieder zum Stausee runter. In dieser Richtung ist die Tour eher S1 als S2.
Fährt man im Uhrzeigersinn fährt man lange in mässiger Steilheit vom Stausee zum Passo Gallo hoch. Hier kann man wohl das meiste fahren, aber mit der Zeit wird es anhängen. Mit eBike dürfte es easy sein. Vom Pass ins Val Mora runter hat man dann eine steile, etwas anspruchsvollere (S2, einige Stellen S3) nicht sehr lange Abfahrt.
Zum Passo Trela hoch braucht's schon eine sehr gute Kondition, will man alles fahren. Mit dem eBike easy.

Die Tour wurde mittlerweile aktualisiert (Beschreibung, Strecke, GPX). Landschaftlich ein absolutes Highlight. Und mit den flowigen Abfahrten vom Passo Gallo und Trelo eine sehr lohnenswerte Tagestour.

Ja, da wäre ich auch um korrekte Angabe froh - Die Beschreibung, Höhenprofil und Karte stimmen nicht überein (Fahrtrichtung)

Hallo, Frage: In der Beschreibung ist geschrieben als erste Richtung passo Alpisella zu fahren. In die Strecke steht aber Richtung teola / Trepalle zu fahren, d.h. umgekehrt im Bezug auf die ges tracks. Was ist die richtige Richtung??

Danke vielmals

Manuele