Montgenèvre Trail Giro | Ride MTB

Montgenèvre Trail Giro

Lago di Sette Colori (Briançon)

Die Trail-Runde rund um Montgenèvre mit Bergbahn-Unterstützung gehört eines der Trail-Highlights rund um Briançon. Wer Singletrails mag, wird sich in diese Route verlieben.


Beschreibung

Der Start in den Tag erfolgt ab Montgenèvre mit dem Sessellift bis zum Sommet des Anges. Hier ergibt sich ein toller Blick über die gesamte Region von Briançon, doch dieser kann auch später nochmals genossen werden. Jetzt gilt der Fokus erst einmal den Trails. Zum Aufwärmen düst man einen Kurven-Trail hinab, klettert einige Meter hoch zum Col du Gondran und nimmt dann den supertollen und flüssigen Trail hinüber zum Lac Gignoux, bekannt auch als Lago di Sette Colori. Hier ist ein Steilstück auf einem Schotterstträsschen hoch zum Col Saurel zu absolvieren, um dahinter in das Trail-Highlight Nummer 1 des Tages zu starten. Der Pfad hinab nach Claviere ist eine Flow-Bombe! Flüssig, abwechslungsreich, schnell aber immer wieder mit Phasen, wo man den Kopf beieinander haben muss. Insgesamt ein S1-/S2-Highlight.

Kurz vor Claviere hält man links und steigt vorbei am Golfplatz hoch nach Montgenèvre. Nun steht die Chalvet-Gondelbahn auf dem Plan, mit welcher man den breiten Panorama-Trail hoch über dem Talboden erreicht. Dieser ist der Zubringer zum Trail-Highlight Nummer 2 des Tages: die Abfahrt vom Rocher Deseur hinab zur Strasse nach Montgenèvre. Der S1-Pfad ist ein Serpentinen-Knaller, alle Kurven sind rollbar, dazwischen ist der Pfad superflowig und eingebettet in einen trockenen und offenen Föhrenwald.

Auf der Hauptstrasse rollt man danach ein kurzes Stück hoch zum Sessellift und fährt ein zweites Mal zum Sommet des Anges. Jetzt steht die Abfahrt auf der südlichen Seite in Richtung Briançon an. Auf Schottersträsschen erreicht man die Ruinen von La Cochette. Hier beginnt das Trail-Highlight Nummer 3 des Tages – die Abfahrt in Richtung Briançon. Auf Stufe S2 mit einzelnen S3-Phasen ist er etwas anspruchsvoller und steiler als die Trails bisher, aber ein Spassmacher der Superklasse. Gefühlt endlos schlängelt er sich dem Talboden entgegen bis man weit unten auf eine Schotterstrasse einbiegt. Wer sich in der Früh von Briançon einen Shuttle hoch nach Montgenèvre organisiert hat, rollt nun gemütlich hinab nach Briançon. Alle anderen biegen in die Schotterstrasse ein und klettern auf dieser die 400 Höhenmeter zurück nach Montgenèvre.

Hinweis: Der Bus von Briançon nach Montgenèvre transportiert auf einzelnen Verbindungen Fahrräder. Diese müssen aber 36 Stunden vorher angemeldet werden.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

37 km

Höhenmeter

850 m

Tiefenmeter

2340 m

Tiefster Punkt

1418 M.ü.M.

Höchster Punkt

2444 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Montgenèvre

Zielort

Montgenèvre

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

2941

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Thomas Giger

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Wahnsinnige tolle Tourenkombi! Wir haben in Montgenèvre geparkt und sind dann erst runter Richtung Briançon und dann die kleine Runde und am Schluss die Hammerrunde über den Gondran. Absolut empfehlenswert!