Froburg – Homberg – Born | Ride MTB

Froburg – Homberg – Born

Froburg – Homberg – Born Olten

Die Trails der Hügel im Norden und Osten der Stadt Olten lassen sich in eine erstklassige Mountainbike-Tour einbinden. Dabei verdienen alle drei Abfahrten das Prädikat lohnend, wobei das Highlight mit der Abfahrt vom Born bis ins Stadtzentrum von Olten ganz zum Schluss kommt.


Beschreibung

Auf der Hauptstrasse in Richtung Hauenstein verlässt man Olten und zweigt in Trimbach rechts weg, um den Anstieg über Quartier- und später Waldstrassen zur Burgruine Froburg in Angriff zu nehmen. Bei den Überresten der Froburg beginnt der im oberen Teil steile Trail und führt an der Geissflue vorbei über den Hegiberg, bevor man am oberen Dorfende von Trimbach die Hauensteinstrasse erreicht. Man quert auf dieser das Tal und fährt auf Nebenstrassen und Kieswegen in Richtung Spittelberg. Der abschnittsweise steile Anstieg führt durch Übungsgelände des Militärs, eine Umfahrung ist über Ifenthal und Challhöchi möglich. Von der Anhöhe Spittelberg folgt man dem Wiesenweg zur Homberglücke, wo der erste Teil der Abfahrt nach Wangen bei Olten beginnt. Eine kurze Querung unterhalb des Sunnebergs führt zum teilweise technisch fordernden Singletrail, der bei den obersten Häusern in Wangen endet. Über Quartierstrassen quert man das breite Tal und nimmt auf Kieswegen den Aufstieg zum Hügelzug Born in Angriff. In östlicher Richtung führt der spassige Trail über die Krete des Hügels, rechts unterhalb fliesst dabei die Aare. Wenige Meter vor der Altstadt von Olten erreicht man das Trail-Ende und rollt zum Ausgangspunkt zurück.

Hinweis:

Der für die Gegend typische Untergrund aus Jura-Kalkstein, Wurzeln und lehmigem Waldboden ist bei trockenen Bedingungen sehr griffig, bei Nässe dafür umso rutschiger. Auf dem Born-Trail ist eine besonders vorausschauende Fahrweise angezeigt, da der Weg auch bei Fussgängern beliebt ist.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

27 km

Höhenmeter

1165 m

Tiefenmeter

1165 m

Tiefster Punkt

391 M.ü.M.

Höchster Punkt

903 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Olten

Zielort

Olten

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

2915

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Jonas Spöring

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können

Kommentare

Auf der Tour lernt man die Hometrails von Olten kennen. Die Aufstiege sind meist sehr angenehm, allerdings hat es hier und da auch ein steileres Stück dabei. Für die erste Abfahrt von der Froburg aus mussten wir das Bike noch kurz schieben. Dann ging es in die steile Abfahrt. Aufgrund der losen Erde und der leichten Feuchtigkeit war diese auch ziemlich rutschig und unsere Skills wurden herausgefordert. Die Abfahrt von der Homberglücke hat auch ein spassiges Stück an dem es technisch wird, später wird es dann wieder etwas flowiger. Am Ende dann noch das Highlight, die Abfahrt von Born auf Olten. Sie ist ein sehr guter Mix aus technischem aber trotzdem flowigem Terrain und bietet eine grosse Auswahl an verschiedenen Lines. Da der Trail ziemlich gradlinig verläuft kann man da mit ziemlich Tempo runter ballern. Allerdings hatte es auch bei uns einige Wanderer auf dem Weg auf die man Acht geben musste. Allgemein eine gelungene Tour, nicht phänomenal, aber wenn im Hochgebirge noch zu viel Schnee liegt und man mal etwas neues ausprobieren will, kann ich sie nur empfehlen.

Wir sind die Tour als Gruppe gefahren am 07.04.2024. Nach der Geissflue gab es noch ein oder zwei umgestürzte Bäume, sonst ist das wirklich eine sehr lohnenswerte Tour. Von uns waren alle begeistert. Angenehme, etwas steile Aufstiege die mit hammer Trails belohnt werden. Am Wochenende hat es auf der letzten Abfahrt einige Wanderer. Da dieser Trail ziemlich rasant gefahren werden kann, sollte man hier etwas Acht gaben. Halt wie immer...

Tolle Trail-Trilogie rund um Olten. Aufstieg auf die Geissflue war auch mich nicht komplett fahrbar. Aufgrund der Unwetter der letzten Tagen liegen aktuell mehrfach Äste oder ungeknickte Bäume auf den Trail mit Ausnahme des Born-Trails. Da alles recht zugewachsen ist, würde ich das nächste Mal mit Longsleeve anstelle vom T-Shirt heizen. Baustelle ist noch vorhanden, aber Umfahrung ist kurz und gut angeschrieben.
Auch ich sage Danke für die Tour!

@ Jonas: Danke für diese sehr, sehr schöne Tour! Einzig der Weg auf die Geissflue war für mich nicht fahrbar (zu Beginn geht es einigermassen, danach sehr technisch) und den Weg hinuter habe ich irgendwie nicht gefunden. Wenn man dieses Stück auslässt, dann kann man ü. Pt. 657 zu Pt. 641 und ist dann wieder auf der Original-Tour. Direkt nach der Homberglücke sehr technisch, aber nur wenige Meter. Aktuell (Juni 23) Baustelle O v. Kleinwangen, Umfahrung problemlos. Abfahrt von pt. 696, oberhalb Born ein echtes Highlight. Tour mit E-Mtb problemlos, zwei/drei "Gatter", aber ohne Probleme. Nochmals danke! Scheint ein Geheim-Tipp in der Gegen zu sein, den Spuren nach:)