Col del Lovo - Piancavallo | Ride MTB

Col del Lovo - Piancavallo

Col del Lovo

Die Rundtour um den Col del Lovo zum Wintersportort Piancavallo und den abwechslungsreichen Trail zurück nach Aviano sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen, wenn man in den italienischen Voralpen seine Zeit verbringt.


Beschreibung

Los geht es in Aviano. Beim kleinen Ort nördlich von Pordenone geht es gleich zur Sache. Auf einer etwas verkommenen Seitenstrasse pedaliert man alternativ zur Passstrasse Richtung Piancavallo stetig bergauf. Bereits nach einigen Metern hat man ein relativ interessantes Hindernis zu bewältigen, da die Strasse teilweise erodiert ist. Nach der sehr abenteuerlichen und Lost Place lastigen Auffahrt stösst man schliesslich bei Bornass in die Via Monte Cavallo ein und pedaliert auf Asphalt mit teilweise hoher Steigung zum Col del Lovo. Da erreicht man ein kleines Plateau und hat einen guten Weitblick Richtung Mittelmeer, auf den Bereich Jesolo bis Grado, sowie im Norden auf die Voralpen. Weiter geht es dann die Hochebene entlang und schliesslich eine Forststrasse bis zum Wintersportort Piancavallo. Da die Tour aufgrund der Exposition und Höhe fast ganzjährlich befahrbar ist, ist es keine Seltenheit, besonders im Frühjahr hier auch noch Skifahrer anzutreffen, die auf den letzten Schneeflecken noch ihre Wedeleinlagen demonstrieren.

Einmal um den Kreisverkehr geht es dann auch schon zum Downhill. Eine sehr abwechslungsreiche Abfahrt wird hier eingeleitet. Anfangs ziemlich uneinsichtig und man sollte sich gut auf die Wegmarkierungen konzentrieren, geht es den Torrente Artugna stetig nach unten. Schwierigkeit S2, punktuell S3, je nach Trockenheit und Vegetationsperiode. Danach kommt ein etwas schwieriger Teil des Sentiero 990. Die Querung bis zum Grat ist teilweise etwas ausgesetzt, sowie eine Treppe  muss überwältigt werden, ehe man schliesslich am Kamm abfährt und auf zahlreichen Spitzkehren immer wieder das Hinterrad versetzen muss. Schwierigkeit bleibt hier grösstenteils S2 und wird nach unten leichter, ehe man den Canaletta del Ruial entlang fährt. Ein sehr interessanter Sentiero der gemauert ist und eine gefühlt ewig lange Wasserrinne beinhaltet. Auf diesen Saumpfad geht es dann fast bis zum Talboden, ehe noch einmal ein Gangwechsel für den Uphill gewählt werden muss. Danach pedaliert man oberhalb des Colle Sant´Angelo vorbei und bei der ex cava Opolis nimmt man noch die letzten Saumpfade mit, bis man schliesslich am Ausgangspunkt wieder ankommt.

In Summe eine abwechslungsreiche Trail-Runde, die teilweise bei geringer Schneelage fast das ganze Jahr befahren werden kann und durch die gute Anbindung sich perfekt für ein Shuttle oder mit dem E-Mountainbike eignet.

 Für die Anzeige der detaillierten Tourenbeschreibung, der Topo-Karte, des Höhenprofils und für den Download des GPX-Tracks benötigst du ein Benutzerkonto auf Ride-mtb.com mit einem Silber- oder einem Gold-Abonnement. Jetzt anmelden oder Abonnent werden.
Distanz

35 km

Höhenmeter

1200 m

Tiefenmeter

1200 m

Tiefster Punkt

144 M.ü.M.

Höchster Punkt

1268 M.ü.M.

Tage

1 Tag

Startort

Aviano

Zielort

Aviano

Kondition

 

Fahrtechnik

 

Panorama

 

Gesamteindruck

 

Webcode

2911

E-MTB

gut tauglich für E-Mountainbikes

Autor

Martin Depauli

Beste Jahreszeit:
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Nahegelegene Bikeschulen:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeschulen gefunden.
Nahegelegene Bikeshops:
Es wurden für diese Region leider keine Bikeshops gefunden.
Nahegelegene Bikehotels:
Es wurden für diese Region leider keine Bikehotels gefunden.
Anmelden oder Registrieren, um Kommentare verfassen zu können